Dreiste Täter:

Falsche Angaben: Betrüger mit Millionen-Coup

Mit der Gründung einer Taskforce gerieten auch hierzulande Sozialbetrüger verstärkt in den Fokus der Ermittler. Vier Millionen Euro Schaden wurden seit dem Jahr 2019 bereits aufgedeckt, es gab mehrere Verurteilungen.

Lange Jahre galt zwischen Enns und Leitha das Phänomen von Sozialbetrug als „vollkommen unmöglich“. Plötzlich sorgte das heimische Landeskriminalamt aber mit der Gründung der Taskforce „SOLBE“ für ein wenig Licht im Dickicht.

Mittlerweile wurden seit Anfang 2019 mehrere, teils unfassbar dreiste Täter entlarvt und zur Rechenschaft gezogen. Die Auszüge von diversen Protokollen der Polizei lesen sich wie schlechte Hollywood-Filme: Eine 69-jährige Bulgarin mietete beispielsweise zum Schein eine kleine Wohnung, um einen Daueraufenthalt in Österreich vorzutäuschen. Bei der Antragstellung für Mindestsicherung verschwieg sie dann der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen, dass sie in ihrer osteuropäischen Heimat ein Haus, Grundstücke und sogar eine Nobelkarosse ihr Eigen nannte. Mehrfach aufgedeckt wurden andernorts etwa auch der unberechtigte Bezug von Arbeitslosengeld sowie bedarfsorientierter Mindestsicherung. Weiters standen Betrügereien im Zusammenhang mit Kurzarbeit und Krankengeld auf dem fordernden Programm der Ermittler.

Das „vollkommen Unmögliche“ dürfte also auch im Weiten Land gang und gäbe sein. Die Polizei ist jedenfalls vorgewarnt und bittet auch um Hinweise aus der Bevölkerung.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
-1° / 4°
stark bewölkt
-1° / 3°
stark bewölkt
0° / 6°
stark bewölkt
0° / 6°
stark bewölkt
-3° / 2°
stark bewölkt