18.11.2020 23:03 |

Anzeige

Raser bretterte mit Tempo 230 über die Autobahn

100 Stundenkilometer mehr als erlaubt fuhr ein 33-jähriger Bleifuß auf der A1 Wetautobahn. Eine Zivilstreife bremste den Autofahrer aus, er wird angezeigt.

Schneller als die Polizei erlaubt: Am Mittwochnachmittag musste die Polizei neuerlich einen Raser ausbremsen. Der Autolenker war mit 230 Stundenkilometern auf der A1 Westautobahn zwischen Thalgau und Eugendorf, in Richtung Salzburg, unterwegs. Erlaubt ist dort maximal Tempo 130. Eine Zivilstreife stoppte den 33-jährigen Lenker. Er wird bei der BH Salzburg Land angezeigt. Ihm droht eine saftige Geldstrafe von 1200 Euro.

Schon am Dienstag strafte die Polizei mehrere Raser ab: Ein Salzburger raste mit seinem Mercedes mit 196 km/h über die Westautobahn (A1). Auch auf der Köstendorfer Landesstraße war die Polizei im Einsatz: Ein Flachgauer beschleunigte in seinem BMW auf 164 km/h. Auch er war zu schnell: Auf der Straße gilt Tempo 100.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol