16.11.2020 14:11 |

Bundesheer im Einsatz

Fliegerbombe in Wien-Leopoldstadt entdeckt

Einsatz für den Entminungsdienst des Bundesheeres Montagmittag in Wien: Eine 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe wurde im Bezirk Leopoldstadt entdeckt. Der Bereich rund um den Fundort wurde im Umkreis von 100 Metern geräumt und gesperrt. Die Bombe konnte in der Folge entschärft werden und wurde abtransportiert.

Der Fund wurde nach Angaben von Michael Bauer, Sprecher des Verteidigungsministeriums, um 11.56 Uhr gemacht. Der Bereich sei im Umkreis von 100 Metern evakuiert und abgesperrt worden.

Kräfte des Entminungsdienstes des Bundesheeres würden die 100-Kilo-Fliegerbombe mit Heckzünder vor Ort entschärfen, so Bauer via Twitter.

Aus Sicherheitsgründen wurde auch ein Wohnblock in der Nähe geräumt, berichtete Polizeisprecher Marco Jammer auf APA-Anfrage. Das Kriegsrelikt konnte in der Folge erfolgreich entschärft und abtransportiert werden, hieß es. Die Straßenbahnlinie O war während des Einsatzes kurze Zeit unterbrochen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol