Er schrie herum

Zuhörer randalierte bei Linzer Gemeinderatssitzung

Die Gemeinderatssitzung im Neuen Rathaus verlief am Donnerstag ohne größere Aufreger, bis ein Mann im Publikum doch noch für Wirbel sorgte. Nachdem er lauthals herumschrie, wurde er schließlich von einem Magistratsmitarbeiter nach draußen befördert.

Nachdem er trotz ständigem Aufzeigens nicht registriert wurde, soll der Zuhörer in Richtung SP-Stadtchef Klaus Luger geschrien haben: „Nehmen Sie die Corona-Maßnahmen zurück!“ Als dieser ihn bat, den Saal zu verlassen, weigerte sich der Mann lautstark und musste schließlich von einem Magistratsmitarbeiter nach draußen befördert werden.

Hausordnung am Bahnhof
Sonst? Wie vorher vereinbart, hielten sich, abgesehen von den Neos, alle daran, sich möglichst kurz zu halten. Der Rad-Motorikpark wurde wie das Sicherheitspaket den jeweiligen Ausschüssen zugewiesen. Die von Stadtrat Michael Raml geforderte Resolution an die ÖBB, dass sie die Hausordnung im Bahnhof durchsetzen sollen, wurde beschlossen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 03. Dezember 2020
Wetter Symbol