29.10.2020 12:00 |

24-Stunden-Regel

Bereits am Mittwoch Erleichterung an der Grenze

Die 24-Stunden-Regel schafft wieder etwas Normalität. Pendler müssen aber testen.

Wer innerhalb von 24 Stunden nach Bayern reist und wieder zurück hat keine Einschränkungen mehr zu befürchten. Obwohl die neue Verordnung erst in einigen Tagen offiziell in Kraft treten wird, wird sie bereits vollzogen. „Es herrscht wieder normales Treiben auf den Straßen“, freut sich Georg Djundja, Bürgermeister von Oberndorf. Er und sein Amtskollege Hans Feil aus Laufen (D) haben sich in den vergangenen Tagen für diese Maßnahme eingesetzt.

Die Erleichterung ist auch in Großgmain zu spüren. „Der Grenzverkehr funktioniert jetzt wieder problemlos. Die Lage ist entspannt“, so Ortschef Sebastian Schönbuchner.

Kritik kommt aber weiter an der notwendigen Corona-Testung für Pendler und auch Schüler. „Das ist ein Widerspruch zur neuen Regel, da sich weder Pendler noch Schüler länger als 24 Stunden in Bayern aufhalten“, so Djundja. Die einzige Test-Station in Bayerisch Gmain macht die Situation für die Oberndorfer nicht einfacher – im Gegensatz zu Großgmain, dass nur wenige Meter entfernt ist.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol