22.10.2020 18:00 |

Prozess um Betrug

Gutgläubige Tirolerin finanzierte Spielsüchtigen

Rund 80.000 Euro Schulden häufte ein Tiroler (28) aufgrund langjähriger Spielsucht an. In dieser Lage nutzte er schamlos die Hilfsbereitschaft einer Zufallsbekanntschaft aus, für angebliche Möbelkäufe erbat er Kredit. Es folgte keine Rückzahlung – schwerer Betrug!

Der Zufall spielte dem Angeklagten in die Hände: Als die Dame mit einem Bekannten unterwegs war und dieser ein akutes gesundheitliches Gebrechen erlitt, war der 28-Jährige rasch als Ersthelfer zur Stelle. Die resultierenden „Vorschusslorbeeren“ nutzte der Angeklagte prompt aus, um die Frau um finanzielle Hilfe zu bitten. Zunächst waren es 3500 Euro für Möbelkäufe, kurz darauf 4600 Euro, weil seine kranke Freundin ein Kind erwarte.

Opfer machte es Täter leicht
„Die Leichtgläubigkeit des Opfers hat Ihnen natürlich geholfen“, spielte der Staatsanwalt auf die Tatsachen an, dass die Frau nur den Vornamen und eine Telefonnummer des Schuldners hatte. Auch über eine Rückzahlung wurde nicht detailliert gesprochen. „Wie es ihm halt finanziell ausgeht. Ein Geschenk war es aber nicht“, sagte das Opfer. Und ergänzte, dass sie niemals einem Spielsüchtigen Geld gegeben hätte.

Schadensgutmachung schwierig
Der Mittellose kam mit 960 Euro Geldstrafe (Hälfte bedingt) wegen schweren Betruges davon. Der Richter riet der Frau, mit dem Urteil beim Bezirksgericht einen Exekutionstitel zu beantragen. Sie ist aber nur eine von vielen Gläubigern. Der 28-Jährige arbeitet als Zusteller, Lohnpfändungen laufen bereits.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 2°
stark bewölkt
-3° / 1°
stark bewölkt
-5° / -0°
stark bewölkt
-3° / 1°
stark bewölkt
-4° / -1°
Schneefall