Überlebenskampf:

Linzer Filmerin zeigt die letzten Nomaden der Welt

Regisseurin Natalie Halla dreht eine Dokumentatioin, die den Überlebenskampf von Völkern zeigt. Der Klimawandel bedroht sie alle.

Natalie Halla (44) ist eine international erfolgreiche Filmemacherin. Ihr Kinofilm „Life in Four Elements“ (2017) bekam weltweit Preise.„Nowhere“ (2019) erhielt den OÖ Integrationspreis. Nun hat die mutige Linzerin Neues im Köcher. „Ich will den Überlebenskampf von vier Völkern zeigen“, sagt Natalie Halla. Sie bereiste noch vor Corona die Mongolei, Namibia, Ecuador und auch die Insel Borneo.

Verbindung zur Natur
Sie suchte nach Kulturen, die schamanisch geprägt sind. „Diese haben eine tiefe Verbindung zur Natur, die auch ihr Überleben sichert“, schildert Halla. Ihr Film wird daher „Schamanen“ heißen. Halla besuchte die Völker nicht nur, sondern nahm an deren Alltagsleben teil. Sie alle sind vom Klimawandel bedroht.

Rodung und Staudamm
Die Dukha leben von und mit Rentieren. Doch Schnee bleibt aus, es regnet, der Boden friert zu. Die Tiere können Flechten kaum mehr freilegen, viele verhungern. Auch in höheren Lagen ist es so. „Da es nur mehr 40 Dhuka-Familien gibt, ist mit dem Sterben der Rentiere auch ihr Schicksal besiegelt“, sagt Halla. Den Waorani im Osten Ecuadors wird durch die Rodung ihres Regenwaldes durch Ölkonzerne die Zukunft genommen.

Überfischung
Die staatenlosen Seenomaden „Badjao Laut“ leben vom Fischfang, der Zugang zum Arbeitsmarkt und zu medizinischer Versorgung ist ihnen verwehrt. Überfischung lässt sie hungern. Dürrekatastrophen und ein geplanter Staudamm bedrohen die Himba-Halbnomaden in Namibia. Halla hat viele Stunden Filmmaterial, nun geht es ans Schneiden. Um das Filmprojekt zu finanzieren hat sie ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen. Infos: www.nataliehalla.com

Elisabeth Rathenböck/Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol