13.10.2020 19:02 |

GUTEN MORGEN

Aufmerksame Russen | Tränen beim AMS

Aufmerksame Russen: Er hat es zu höchst zweifelhafter Prominenz gebracht, jener hochdekorierte Salzburger Bundesheer-Offizier, der 30 Jahre lang für den russischen Geheimdienst spioniert hatte und dafür im Sommer dieses Jahres zu dreijähriger Haftstrafe verurteilt wurde. Jetzt wurden weitere Details rund um den Russen-Spion bekannt. So deponierte der Österreicher seine USB-Sticks und SD-Karten mit Informationen über den Zustand des österreichischen Heeres unter anderem in Baumstümpfen im Wienerwald, wo sie von Agenten abgeholt wurden. Verschlüsselte Nachrichten konnte er mit Codes direkt an russische Satelliten senden, während auch präparierte Aktenkoffer und Geheimtinte zum Einsatz kamen. Schon irgendwie bemerkenswert, welche Aufmerksamkeit Russland unserem Bundesheer und unserem Land schenkt!

Tränen beim AMS. Immer wieder ist die Rede von der Corona-bedingten Arbeitslosigkeit. Aber was heißt das, wenn man seinen Job verliert und regelmäßig zum AMS muss, in der - oft enttäuschten - Hoffnung auf einen neuen Arbeitsplatz? „Krone“-Reporterin Anna Haselwanter hat einen Tag bei der AMS-Außenstelle in der Wiener Johnstraße verbracht und schildert in ihrer Reportage in der heutigen Ausgabe der „Kronen Zeitung“, was sie dort erlebt hat. 15 Minuten haben die Berater dort Zeit für die Kunden, 15 Minuten, in denen Formalitäten, ganze Schicksale, Hoffnungen und Verbitterungen Platz haben müssen. Und wo auch manchmal Tränen fließen. Es sind Schicksale, die wir nicht vergessen dürfen!

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol