12.10.2020 12:06 |

Fans besorgt

Laura Müller meldet sich nach Wendler-Eklat zurück

Irre Verschwörungstheorien, das Aus bei „DSDS“ und reichlich Tränen: Die letzte Woche war für Laura Müller alles andere als einfach. Nach dem Eklat um ihren Ehemann Michael Wendler meldete sich die 20-Jährige nun aber auf Instagram zurück.

Bei einem Telefonat mit Michael Wendlers Manager Markus Krampe Ende letzter Woche habe Laura Müller „geweint“, verriet dieser. Dennoch wollte sie auch nach dem Eklat um dessen Ausstieg bei „Deutschland sucht den Superstar“ sowie den wirren Corona-Verschwörungstheorien weiter zu ihrem Mann halten, hieß es.

Auf Instagram entschied sich Laura jedenfalls für einen drastischen Schritt und deaktivierte umgehend die Kommentarfunktion bei ihren Postings, nachdem sie zahlreiche Nachrichten ihrer Fans erhalten hatte, in denen diese ihr unter anderem rieten, schnell wegzulaufen.

Erstes Posting nach Wendler-Eklat
Nach tagelanger Funkstille meldete sich die „Playboy“-Beauty nun mit einem ersten Posting zurück. Beruhigen wird dieses ihre Fans aber wohl eher nicht. In ihrer Story veröffentlichte die 20-Jährige nämlich lediglich ein kurzes Video, in dem der Pool der Villa der Wendlers in Miami zu sehen ist.

Laura selbst, die sich sonst gerne auf sexy Fotos und in heißen Clips zeigt, traute sich jedoch nicht vor die Kamera und kommentierte den Clip auch nicht. Ein Statement zu den Vorkommnissen der letzten Tage blieb die junge Wendler-Gattin ihren Fans ebenfalls schuldig.

Doch nicht nur von Laura Müller, auch auf Michael Wendlers Instagram-Account gab es ein Lebenszeichen. Er gab ein Update über seine Followerzahl bei dem Messengerdienst Telegram, zu dem er letzte Woche gewechselt ist. „Dankeschön!“, freute sich der 48-Jährige über den regen Zuspruch seiner Fans. Innerhalb nur weniger Tage folgen nämlich schon 86.000 Leute dem Schlagerbarden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. Oktober 2020
Wetter Symbol