12.10.2020 08:29 |

Lawinenunglück?

Alpinist (57) am Großvenediger weiterhin vermisst

Möglicherweise das erste Lawinenopfer der Saison 2020/2021 ist am Großvenediger zu beklagen. Ein Einheimischer (57) war am Samstag von Prägraten zu Österreichs vierthöchstem Berg aufgebrochen. Zurückgekehrt ist der Mann nicht mehr ...

Gegen 12 Uhr haben ihn abfahrende Bergführer im Anstieg gesehen. Als der erfahrene Alpinist um 19 Uhr noch immer nicht zu Hause war, wurde Alarm geschlagen.

Keine Abfahrtsspuren
„Die Bergrettungen starteten eine Suchaktion, Einsatzkräfte waren um 2 Uhr nachts am Gipfel“, sagt Erwin Mariacher von der Alpinpolizei Osttirol. Sie entdeckten Aufstiegs-, aber keine Abfahrtsspuren und am Gipfel den Anriss eines Schneebretts. Wegen des Schlechtwetters mit bis zu 60 Zentimeter Neuschnee musste die Suche vorerst ergebnislos eingestellt werden.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 21°
stark bewölkt
3° / 17°
stark bewölkt
1° / 18°
bedeckt
6° / 18°
stark bewölkt
2° / 15°
bedeckt