In Altheim:

Zuerst flogen die Fäuste, dann gab´s Pfefferspray

Oberösterreich
04.10.2020 20:00

Eine nächtliche Rauferei in Altheim mündete in einem Pfefferspray-Einsatz. Kurios: ein Beteiligter nahm den am Boden liegenden Spray und besprühte weitere Nachtschwärmer.

Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Ried versetzte am 4. Oktober 2020 gegen 1.45 Uhr vor einem Lokal in Altheim einem 35-Jährigen aus dem Bezirk Braunau ohne erkennbaren Grund einen Faustschlag ins Gesicht, wodurch dieser schwer verletzt wurde. Bei den Ermittlungen wurden die deutlich alkoholisierten Streitparteien - insgesamt fünf Personen - immer aggressiver und schrien lautstark herum.

(Bild: APA/Herbert P. Oczeret)

Polizisten mussten Pfefferspray einsetzen
Nachdem Abmahnungen und Wegweisungen keine Wirkung zeigten, versuchten die Polizisten den 19-Jährigen festzunehmen. Da sich dieser massiv wehrte und sich mehrere Personen in die Amtshandlung einmischten, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen.

(Bild: APA/FRITZ PRESS (Symbolbild))

Bruder besprühte die „Feinde“
Bei dem Tumult nahm der 37-jährige Bruder des 35-Jährigen den auf dem Boden liegenden Pfefferspray an sich und besprühte damit mehrere der umstehenden Personen, wobei ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Ried leicht durch eine Augenreizung verletzt wurde. Die beiden Verletzten wurden in die Krankenhäuser Braunau und Ried eingeliefert.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele