01.10.2020 10:07 |

200 neue Arbeitsplätze

Maria Wörth: Grünes Licht für Bau der Luxusklinik

Die Verhandlungen waren schwierig, haben zwei Jahre gedauert - jetzt erhielt der Industrielle Hannes Androsch grünes Licht für den Neubau der Luxusklinik bei seinem Gesundheitszentrum „Vivamayr“. Auch das bestehende Hotel wird abgerissen und neu errichtet, Androsch investiert 80 Millionen Euro in die Projekte, schafft 200 Arbeitsplätze. Das Ortsbild wird verschönert.

Der 82-jährige Hannes Androsch ist das Mastermind hinter der berühmten Vivamayr-Gruppe, die Fasten-Hotels in Maria Wörth, Altaussee und Wien hat. Viele Weltstars sind Stammgäste, auch Top-Model Kate Moss. In Maria Wörth will sich Androsch vergrößern, er stellte im Vorjahr einen Plan vor, in dem er die Tourismusinformation aufkaufen und eine Straße verlegen wolle. „Ich habe auch ein See-Grundstück von einer Familie gekauft, die Verhandlungen waren schwierig“, erzählt der ehemalige Finanzminister . Jetzt erhielt er grünes Licht. „Bei der nächsten Gemeinderatssitzung wird ein Teilbebauungsplan eingereicht. Der Baustart ist für Herbst 2021 vorgesehen.“

Androsch baut auf der Halbinsel eine Stress- und Mentalklinik mit Wellnessbereich und Tiefgarage. Nach der Übersiedlung wird das alte Hotel abgerissen und erneuert. 80 Millionen Euro werden investiert. „Wir schaffen 200 Arbeitsplätze, werden größter Arbeitgeber der Region.“ Auch das Ortsbild wird verschönert. „Jetzt ist es desolat“, meint Androsch, der das Geheimnis seiner Erfolgs-Fastenkur so erklärt: „In erster Linie geht es nicht ums Abnehmen, sondern darum, zu entgiften. Die Kur trägt zur Zellerneuerung bei – in Coronazeiten wichtig.“

Christian Tragner

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 23. Oktober 2020
Wetter Symbol