Fußball

Mit den Behörden

Kraetschmer: Fan-Limit „offensiv“ diskutieren

Austria Wiens Vorstand Markus Kraetschmer hat eine weitere Aufweichung der Zuschauer-Beschränkungen für die Fußball-Bundesliga erhofft. Aufgrund der Corona-Maßnahmen der Bundesregierung sind aktuell nur maximal 3.000 Besucher für Großveranstaltungen im Außenbereich erlaubt. Altach darf aufgrund einer lokalen Regelung überhaupt nur 500 Fans in die heimische Arena lassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„In Österreich gibt es seit August wieder Fußballspiele mit Publikum und mir ist nicht bekannt, dass irgendwo schon ein Cluster aufgetreten ist. Diese Fakten müssen wir jetzt regelmäßig mit validen Zahlen untermauern und dann offensiv und klar mit den Ministerien und Behörden diskutieren und Verbesserungen erzielen“, meinte Kraetschmer. Er stehe deshalb „intensiv im Austausch mit dem ÖFB, der Bundesliga und anderen Klubs“.

Aus Austria-Sicht hielt der Manager fest, dass nach den zwei von 3.000 Fans besuchten Heimspielen sowie der Zweitliga-Partie der Young Violets vor 425 Zuschauern ebenso wie nach zahlreichen Nachwuchsspielen kein damit im Zusammenhang stehender Covid-19-Verdachtsfall aufgetreten sei.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung