28.09.2020 08:30 |

Regionalliga Salzburg

Pinzgau geht nach erneuter Pleite auf Tauchstation

Der FC Pinzgau kassierte am Samstag bei der Salzburger Austria eine empfindliche Niederlage. Indes ist Seekirchen aktuell das Team der Stunde. 

„Niemals Champions League“, sangen die Fans der Salzburger Austria beim Heimspiel gegen den FC Pinzgau am Samstag. Die bereits fünfte Saisonniederlage mussten die Saalfeldener in Maxglan hinnehmen. Mittlerweile ist man nicht nur von der Champions League meilenweit entfernt, sondern auch vom für heuer geplanten Aufstieg in die 2. Liga. Mit nur 13 von 30 möglichen Punkten stehen die Pinzgauer nur auf Platz sechs. Eine Platzierung in den Top-Zwei zum Ende des Herbstes scheint mittlerweile fast außer Reichweite.

Einen Kommentar zur prekären Lage wollte von den Saalfeldenern auf „Krone“-Anfrage keiner abgeben. Erst nach dem morgigen Spiel gegen Nachzügler Wals-Grünau will man sich zur aktuellen Situation äußern.

Auch ein Zeichen dafür, dass im Pinzgau nach dem katastrophalen Start die Nerven bereits blank liegen. Alles andere als ein Sieg gegen das Schlusslicht wäre wohl der endgültige Todesstoß für die Pläne in Richtung der 2. Liga. Fraglich ist auch, wie lang es noch dauert, bis die großen Geldgeber aus den USA auch personelle Änderungen vollziehen. Trainer Christian Ziege dürfte zwar fest im Sattel sitzen, jedoch muss er mit seiner Truppe endlich die hohen Erwartungen erfüllen.

Ganz anders ist die Situation in Seekirchen. Die Flachgauer, nach sieben Spieltagen nur auf Platz acht, sind mittlerweile punktegleich mit der Austria und Kuchl. Vier Siege in Folge feierte die Schriebl-Crew zuletzt. Zu euphorisch wollen die Wallerseer aber nicht werden: „Die Regionalliga West wäre natürlich richtig cool, aber es sind noch viele Partien zu spielen“, sagt Schriebl, dessen Erfolgsrezept einheimische und junge Akteure sind.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol