21.09.2020 10:06 |

Bei den French Open

Weniger Preisgeld: So viel kassieren die Sieger

Knapp 4,2 Millionen Euro weniger Preisgeld werden bei den am Sonntag beginnenden French Open in Paris ausgeschüttet. Das größte Sandplatz-Tennisturnier der Welt ist nun wegen der Coronakrise mit gesamt 38,41 Mio. Euro dotiert. Die Einzel-Sieger erhalten statt 2,3 nur noch 1,6 Millionen Euro, die Finalisten statt 1,18 Millionen 850.500.

Dafür wurden die Erstrunden-Verlierer ordentlich aufgestockt und erhalten um 30,43 Prozent mehr.

Während es bis zum Zweitrundenverlierer Reduzierungen gab, erhalten die jeweils 64 Erstrundenverlierer bei Damen und Herren nun 60.000 Euro. Begründet wird diese Umschichtung mit den Verdienstentgängen wegen Corona gerade für die weniger erfolgreichen Spieler.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten