20.09.2020 16:25 |

Im Pinzgau

Einfamilienhaus brannte am Sonntag völlig ab

In Piesendorf ging am Sonntag gegen 12.30 Uhr  ein Einfamilienhaus in Flammen auf: Ersten Informationen zufolge wurden Flämmarbeiten am Dach durchgeführt- dabei dürfte der Dachstuhl in Brand geraten sein.

Das Feuer breitete sich schnell auf das Gebäude aus: „Das Haus stand in Vollbrand, wir haben einen massiven Löschangriff gestartet“, sagt Abschnittsfeuerwehrkommandant Franz Eder.

Es kam zu einer starken Rauchentwicklung - verletzt wurde niemand. Die sieben Personen, die sich im Haus aufgehalten hatten, konnten sich in Sicherheit bringen. Das Haus ist nachdem Einsatz unbewohnbar - für die Betroffenen wird derzeit ein Übergangsquartier gesucht. Die Freiwilligen Feuerwehren Piesendorf, Kaprun, Niedernsill, Zell am See und Saalfelden waren mit 120 Mann im Einsatz.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol