17.09.2020 12:45 |

Nach Reisewarnung

Wiener auf deutscher Durchreise ohne Test-Pflicht

Keine Auswirkungen hat die am Mittwoch offiziell verkündete Reisewarnung Deutschlands für Österreichs Bundeshauptstadt auf Wiener, die über das Große oder Kleine Deutsche Eck nach Tirol oder Salzburg fahren wollen. Diese seien nur auf der Durchreise und würden unter „Grenzverkehr“ fallen. Die Pflicht, einen negativen Test vorlegen zu können, gibt es deshalb nicht.

Für Reiserückkehrer aus dem „Risikogebiet“ Wien und Wiener, die zum Aufenthalt nach Bayern bzw. Deutschland einreisen, gelte hingegen grundsätzlich einmal eine 14-tägige Quarantäne, hieß es aus dem bayrischen Gesundheitsministerium gegenüber der APA. Diese könne aber vermieden werden, wenn die Betroffenen einen negativen Corona-Test bei sich haben, dessen Testentnahme nicht älter als 48 Stunden sei.

Quarantäne kann unter Bedingungen verkürzt werden
Aber auch in diesem Fall bestehe die Verpflichtung, sich dann im Zuge eines Formalakts bei der regionalen Gesundheitsbehörde am Aufenthaltsort zu melden, so ein Sprecher. Zum anderen könne in Bayern die Quarantäne verkürzt werden, sollten sich die Einreisenden an einer der Teststationen an den bayrischen Autobahnen freiwillig testen lassen. Dann gelte die Quarantäne nur so lange, bis ein negatives Testergebnis vorliege, hieß es.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol