14.09.2020 12:00 |

Wegen Corona

Businesslauf abgesagt: Kritik von Veranstaltern

Bereits seit Samstag steht es fest: Der Salzburger Businesslauf ist aufgrund der Situation rund um das Corona-Virus abgesagt. Die Veranstalter kritisieren nun auch die Bundespolitik. „Auch fehlt uns ein bisschen das Verständnis, dass man eine Corona-Ampel für spezifische regionale Abstimmung schafft und dann doch mit einer pauschalen Verschärfung im „grünen“ Salzburg, für alle Veranstaltungen auf ‘gelb‘ stellt“, heißt es von den Organisatoren. 

Der jährliche Laufklassiker war für Dienstag, 15. September angesetzt. Doch „schweren Herzens“ hätten sich die Veranstalter der Personal Fitness GmbH zu der Absage entschieden, wie sie am Wochenende auf Facebook bekanntgaben. Aufgrund der Covid-Verordnung durch den Bund könne der Businesslauf heuer nicht stattfinden. 

Das stößt den Organisatoren sauer auf. „Auch fehlt uns ein bisschen das Verständnis, dass man eine Corona-Ampel für spezifische regionale Abstimmung schafft und dann doch mit einer pauschalen Verschärfung im ‘grünen‘ Salzburg, für alle Veranstaltungen auf ‘gelb‘ stellt“, heißt es in einem Statement auf der Businesslauf-Website. „Nicht nur, dass die Veranstaltung praktisch fertig ist (sogar die 1,5(!) Kilometer Gitter, Bauzäune, Schichtschutz, Stromanschlüsse und vieles andere mehr sind schon in der Altstadt. Auch Startnummern inkl. Checkpoint-Time-Armbänder, Personal Planung für 120 Mitarbeiter, Genehmigungen, Verkehrslösungen, Einsatzpläne der Polizei, etc. etc., sind 2 Tage vor Event fertig, da kommt natürlich diese kurzfristige Umsetzung der Verschärfung sehr abrupt“, ärgern sich die Organisatoren weiter. 

Die Sicherheit aller Mitarbeiter und Teilnehmer stehe an vorderster Stelle. In den nächsten Tagen solle die Rückabwicklung folgen.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.