11.09.2020 21:59 |

„Das schaurige Haus“

Kino-Premiere unter dem Wildensteiner Wasserfall

Nun ist es soweit: Am Samstag um 19.30 Uhr findet bei den Wildensteiner Wasserfällen in Gallizien die Vorpremiere des Kinofilms „Das schaurige Haus“ statt. 750 geladene Gäste sind dabei, auch 50 „Krone“-Leser. Alle dürfen sich auf den in Kärnten produzierten Gruselstreifen freuen. LH Peter Kaiser hält die Eröffnungsansprache.

Gerald Podgornig erfüllt sich einen Traum. Der Produzent stammt aus Gallizien. Bei den Wildensteiner Wasserfällen läuft die Vorpremiere des Films „Das schaurige Haus“, den er in seiner Heimat gedreht hat. 750 geladene Gäste sind dabei. Die Kärntner Hauptdarsteller Marii Weichsler und Lars Bitterlich sind vor Ort. Regisseur Daniel Prohaska kann wegen der strengen Corona-Bestimmungen leider nicht dabei sein, er dreht gerade in Berlin, schickt aber einen Film-Gruß aus der deutschen Hauptstadt.

Bei den Dreharbeiten haben sehr viele Bewohner aus der Umgebung mitgeholfen. Feuerwehren und viele Freiwillige wurden benötigt. Auch in der Obir-Tropfsteinhöhle wurde gedreht. Aus Bad Eisenkappel, Sittersdorf, Grafenstein und Gallizien sind jeweils 100 Personen eingeladen.

Ab 18 Uhr ist bei der prachtvollen Naturbühne Einlass, ab 19.30 hält Landeshauptmann Peter Kaiser die Eröffnungsansprache. Der Film beginnt um 20 Uhr. Eine Bitte an die Gäste: Decke mitbringen, denn bei einer Open-Air-Kinovorführung wird es am Abend im September leicht frisch.

„Das schaurige Haus“ ist der einzige in Österreich gedrehte Streifen, der im Herbst in die Kinos kommt. Der Jugendfilm erhielt sogar das Prädikat „besonders wertvoll“. Er ist ein spannender Gruselstreifen, der die ganze Familie begeistern soll. Kino-Start ist 30. Oktober.

Christian Tragner, Kärntner Krone

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 27. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.