09.09.2020 22:00 |

Verdächtiger in Haft

Todesdrohungen gegen Ministerin Zadic gelöscht

Der Spuk ist vorbei - nach der Verhaftung eines 68-jährigen Wieners kann vor allem die grüne Justizministerin Alma Zadic aufatmen. Die werdende Mutter war - wie die „Krone“ aufgedeckt hatte - monatelang massiven Todesdrohungen ausgesetzt gewesen.

Unmissverständlich und ungehindert hatte der Betreiber einer Verschwörer-Homepage der jungen Politikerin, aber auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober mit Hinrichtung gedroht. Wörtlich war wochenlang offen zu lesen, dass Zadic die Geburt ihres Kindes nicht erleben werde. Der offenbar Verwirrte hatte auch Kanzler Sebastian Kurz und Ärztekammerpräsident Dr. Thomas Szekeres den Tod in Aussicht gestellt.

Erst nach mehreren Berichten in der „Krone“, die dadurch selbst ins Visier des Corona-Leugners geriet, griff die Justiz durch. Der Verdächtige wurde verhaftet, seine beängstigenden Postings endlich gelöscht ...

Mark Perry und Christoph Matzl, Kronen Zeitung

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

 krone.at
krone.at
Samstag, 23. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)