Mayr gefordert

Schulmöbelspezialist bestand viele Nervenproben

„Es ist ein Sommer, der uns allen für lange Zeit in Erinnerung bleiben wird“, sagt Franz Josef Wiener, Geschäftsführer von Schulmöbel Mayr. Jahr für Jahr bedeuten die Sommerferien für die Scharnsteiner Stress, da die Pause in den Schulen für Umbauten genutzt wird. Die Corona-Situation verlangte heuer einiges mehr ab.

Scharnstein - da denken viele an die Grüne-Erde-Welt. Deutlich weniger haben da Schulmöbelspezialist Mayr auf dem Radar, der mit seinen 165 Mitarbeitern aber ein wichtiger Arbeitgeber in der Region ist. Die Corona-Ausnahmesituation hat die Firma ordentlich gefordert. „Wir hatten im Frühjahr einen kompletten Produktionsstopp von drei Wochen“, so Franz Josef Wiener, der mit Maximilian Auinger die Geschäfte bei Schulmöbel Mayr führt.

Seit Juni wieder im Zeitplan
Die vom Stopp betroffenen 300 Aufträge, die 55 Lkw-Züge mit 110 Möbel-Containern füllten, mussten neu eingetaktet werden. „Die Phase der Aufarbeitung dauerte bis Ende Mai“, so Wiener. Seit Juni liegen die Scharnsteiner wieder im ursprünglichen Zeitplan.

Großinvestitionen vorerst auf Eis gelegt
Auch heuer bedeutete der Sommer traditionell die Hochsaison für das Unternehmen. Weil Schulprojekte aufgrund corona-bedingter Bauunterbrechungen in Verzug waren, konnten auch Sessel, Tische und fahrbare Wände, die als Schutz eingesetzt werden können, verspätet ausgeliefert werden. Das war nicht ohne. Zum Glück war erst vor Kurzem in Scharnstein Platz geschaffen worden. Die Zukunft? Weil die Nachfrage in den nächsten Jahren nicht genau einschätzbar ist, „wurden weitere geplante Großinvestitionen auf Eis gelegt“, sagt Wiener.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)