08.09.2020 12:58 |

Biss ins Bein

Mann nach Hai-Attacke an Gold Coast gestorben

An der berühmten Gold Coast im Osten Australiens hat es erstmals seit Jahren wieder eine tödliche Hai-Attacke gegeben: Ein 60 Jahre alter Mann wurde in Greenmount Beach in Queensland ins Bein gebissen und starb anschließend an seinen schweren Verletzungen.

Angriffe mit Todesfolge an der gerade bei Surfern und Tauchern beliebten Gold Coast sind eher selten. Zuletzt war 2012 ein junger Surfer in der Region von Nobby Beach von einem Hai angegriffen worden, er überlebte jedoch. Nach einem Bericht des Senders 7News kam die jüngste Attacke unerwartet, da es in Greenmount Beach Netze zum Schutz vor Haien gebe.

In ganz Australien hat es damit Statistiken zufolge in diesem Jahr bereits sieben tödliche Hai-Attacken gegeben. Weitere sieben Menschen wurden teilweise schwer verletzt. So viele fatale Begegnungen zwischen Haien und Menschen gab es in Down Under bisher nur selten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).