06.09.2020 14:55 |

Gemeingefährlich

Papst: „Tratsch ist schlimmer als das Coronavirus“

Papst Franziskus hat die Gläubigen beim Angelusgebet am Sonntag aufgefordert, sich nicht Klatsch und Tratsch hinzugeben. „Tratsch ist eine Pest, die schlimmer als das Coronavirus ist“, warnte der Pontifex vor den zerstörerischen Auswirkungen des Klatsches auf die Gemeinschaften.

Böses Gerede könne Familien, Gemeinschaften oder eine Pfarre zerstören, vor allem aber das Herz. „Tratsch schließt das Herz einer Gemeinschaft. Der große Tratscher ist der Teufel, der immer Negatives über die anderen sagt. Er ist der Lügner, der an der Einheit der Kirche rüttelt“, sagte der Papst den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen.

Ausdrücklich wandte sich Franziskus gegen die Unsitten, nur die halbe Wahrheit zu sagen, den Ruf einer Person zu schädigen oder schlichtweg falsche Dinge zu behaupten. „Bemühen wir uns zum Verzicht auf Tratsch“, mahnte der Papst.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.