05.09.2020 11:00 |

Standort wackelt

Mehr Investitionen in die Bildung

Ein erfolgreicher Bildungsstandort Salzburg ist ein Garant für starke heimische Wirtschaft. Dass die neue Technische Universität nach Linz geht, sorgt beim Wirtschaftskammerpräsidenten für Unmut. Um den Standort attraktiv zu halten, braucht es mehr Geld.

Nicht in der Mozartstadt, sondern in Linz entsteht künftig eine neue Technische Universität mit dem Fokus auf Digitalisierung. Nach der Medizin-Uni die zweite Hochschule, die in die Industriestadt wandert. „Wir sind nicht amüsiert, dass alles nach Linz geht. Salzburg hätte sich angeboten“, sagt Salzburgs Wirtschaftskammerpräsident Peter Buchmüller. Gerade die Fachhochschule Salzburg (FH) – an der die Wirtschaftskammer beteiligt ist – erfahre großen Zuspruch und werde deshalb ihr technisches Angebot ausbauen.

„Wir brauchen ganz dringend anständige Beihilfen mit Bundesgeldern – nur so können wir den guten Standort halten und auch erweitern“, appelliert Buchmüller an den Bund. Auch die Uni Salzburg steht vor einer überfälligen Umstrukturierung samt neuer Fakultät für Digitalisierung, kämpft aber mit einem Budgetdefizit in Millionenhöhe. Eine Abwanderung von Unternehmen befürchtet Buchmüller allerdings noch nicht, Salzburg stehe insgesamt gut da.

Unternehmen beteiligen sich an Ausbildung
Um das geeignete Fachpersonal zu bekommen, investieren immer mehr Unternehmen in die Bildungseinrichtungen. Die Salzburg AG startet eine Kooperation mit der FH und vergibt 20 Stipendien. „Im Mittelpunkt stehen Themen, die sowohl für die Salzburg AG als auch für den Wirtschafts- und Forschungsstandort Salzburg von zentraler Bedeutung sind“, erläutert Sprecherin Saskia Heller.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)