19.08.2020 19:09 |

Tragisches Ende ...

Frau für tot erklärt - in Leichenhalle aufgewacht

Es klingt wie in einem schlechten Horrorfilm: Im Westen Russlands ist eine Frau versehentlich für tot erklärt worden und in einer Leichenhalle wieder aufgewacht. Die 81-Jährige sei kurz darauf in einem Krankenhaus tatsächlich gestorben, teilten die zuständigen Behörden am Mittwoch mit. Ihr Gesundheitszustand sei ernst gewesen.

Wie die Staatsagentur Ria Nowosti mitteilte, hätten Mitarbeiter der Leichenhalle im Ort Gorschetschnoje zuvor bemerkt, dass die Frau noch lebte. Ärzte eines Krankenhauses hätten sie am Tag zuvor am Bauch operiert und dabei den Tod festgestellt. Die Behörden kündigten nach dem Vorfall eine Kontrolle in dem Spital an.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.