17.08.2020 14:24 |

G‘riss um Herzogin

Meghan: 50 Mio. Dollar für Schauspiel-Comeback?

Dass Meghan ihre Rückkehr ins Showbiz plant, gilt längst nicht mehr als Geheimnis. Mit ihrem Umzug in die USA hat die 39-Jährige jedenfalls schon einmal einen guten Grundstein für die Wiederaufnahme ihrer Arbeit gelegt. Und in Hollywood herrscht offenbar auch ein echtes G‘riss um die Ehefrau von Prinz Harry - die somit eine beachtliche Gage für ihr Comeback einstreifen könnte.

Wird Herzogin Meghan die nächste große Schauspiel-Nummer in Hollywood? Gut möglich! Denn wie Hollywood-Regisseur Paul Feig, der unter anderem für Filme wie „Bad Teacher“ mit Cameron Diaz oder „Last Christmas“ mit Emilia Clarke verantwortlich ist, nun dem britischen „Mirror“ verriet, würden sich die großen Hollywood-Produzenten um die 39-Jährige reißen.


Auch er könnte sich nichts Besseres vorstellen, als am Schauspiel-Comeback der ehemaligen „Suits“-Darstellerin beteiligt zu sein, erklärte Feig. „Ich hätte sie liebend gerne in einem Film. Ich finde sie großartig, ich bin ein Fan“, schwärmte er.

Mega-Gage für Meghan
Für Harry und Meghan könnte ihre Schauspielkarriere jedenfalls zur lukrativsten Einnahmequelle nach dem „Megxit“ werden, ist sich Professor Jonathan Shalit, Vorsitzender der Agentur InterTalent, im Gespräch mit der Zeitung sicher. „Egal, welche Rolle sie spielt, jeder wird sie sehen wollen. Wir sprechen hier von rund 50 Millionen Dollar (42 Mio. Euro) Gage.“ Sollte Meghan zu ihrer Serie „Suits“ zurückkehren, könnte es sogar die erfolgreichste TV-Serie der Welt werden, so der Experte.

Die hohe Gage habe jedoch nichts mit Meghans Schauspieltalent zu tun, so Shalit, sondern lediglich davon, ob man ein Kassenschlager wäre. Als wichtig erachtet der Experte zudem, dass die Herzogin ein gutes Händchen bei der Wahl ihrer Co-Stars zeigt. „Wenn Will Smith oder Tom Hanks zustimmen würden, mit ihr zu spielen, würde ihr das Integrität und Glaubwürdigkeit verleihen, da sie danach beurteilt würde, mit wem sie spielt“, ist er sich sicher.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.