Mehrere Verletzte:

Blick aufs Handy war Ursache für Verkehrsunfall

Der Verkehr auf Oberösterreichs Straßen forderte am Wochenende wieder mehrere Schwerverletzte. In St. Veit/Mühlkreis verriss eine 22-Jährige auf der Hansberg-Landesstraße ihr Auto, als sie einen Bus bemerkte. Laut Zeugen hatte sie zuvor ihr Handy bedient.

Die Lenkerin aus St. Veit konnte ihr Auto nicht mehr kontrollieren, überschlug sich. Die Schwerverletzte wurde ins Kepler Uniklinikum geflogen. Schwer verletzt wurde auch ein Motorradfahrer (60) aus Linz, der in Altmünster beim Überholen mit dem Pkw eines Wieners (47) zusammenstieß. 1,48 Promille hatte ein Mofalenker (16) aus Uttendorf intus, als er in Braunau mit dem Pkw eines Einheimischen (78) kollidierte.

Uneinigkeit als Unfallursache
Uneinig, wer bei Grün in eine Kreuzung in Wels-Pernau eingefahren ist, waren sich ein Welser (57) und ein Leondinger (33), dessen Auto auf dem Dach landete.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Mai 2021
Wetter Symbol