07.08.2020 18:06 |

Wie der Bademeister

Nach Strandgeburt: Österreicherin nennt Sohn Paolo

Jene Österreicherin, die am Samstag ihr Kind am Strand des Adria-Badeorts Cattolica zur Welt brachte, hat den Buben am Standesamt der norditalienischen Stadt registriert. Das Kind heißt Paolo, genau wie der Bademeister, der am Strand nach der Geburt Hilfe leistete. Das sagte Nicoletta Olivieri, Gemeinderatsmitglied von Cattolica. Sie traf die Eltern des Neugeborenen am Standesamt.

Die Mutter von sechs weiteren Kindern im Alter zwischen zehn und 21 Jahren verbrachte den Urlaub mit ihrem Ehemann in Cattolica, als sie am Samstag die Toilette einer Badeanstalt aufsuchte. Kurz darauf schrie sie um Hilfe, glücklicherweise befand sich eine Krankenpflegerin ebenfalls am Strand.

Mutter und Kind ins Krankenhaus gebracht
„Wir fürchteten, das Kind würde sterben, weil es anfangs nicht weinte“, berichtete ein Betreiber der Badeanstalt. Außerdem hatte die Frau viel Blut verloren. Mutter und Kind wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus von Rimini eingeliefert. Das Kind ist wohlauf. Ein Foto der Mutter mit dem Baby wurde auf der Facebook-Seite der Gemeinde Cattolica gepostet.

Eltern schon seit Jahren Gäste in Cattolica
„Die Eltern des Neugeborenen sind schon seit einigen Jahren unsere Gäste. Als ich hörte, dass die Frau um Hilfe schrie, bin ich zur Kabine gerannt. Sie hatte schon die Nabelschnur durchtrennt. Ich habe sofort die Rettung angerufen“, berichtete Paolo Berti, Bademeister in der Badeanstalt „Bagni 5“, in der der Bub zur Welt gekommen ist. 

Bademeister Paolo freut sich sehr
„Es ist eine Freude zu wissen, dass der Bub nach mir benannt wurde. Ich wünsche ihm viel Glück mit unserem gemeinsamen Namen“, sagte der Bademeister. An die Kabine, in der das Kind zur Welt kam, wurde ein blauer Luftballon gehängt.

Gemeinderatsmitglied Oliveri wünschte den Eltern alles Gute. „Ich hoffe, dass wir nächstes Jahr zusammen Paolos ersten Geburtsjahr feiern können“, sagte sie.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)