05.08.2020 07:00 |

ATB in Spielberg

Ex-Eigentümer Kovats will um sein Werk kämpfen

Bei der TV-Sendung „Bares für Rares“ atmet jeder Verkäufer auf, wenn sich ein Bieterwettstreit entwickelt. Bedeutet das doch: viel Geld im Börsel. Den Spielbergern würde man solch ein „Match“ auch wünschen - denn mittlerweile rittern zwei Interessenten um ATB. Besonders kämpferisch gibt sich Ex-Eigentümer Mirko Kovats.

Wie berichtet, hat sich Mirko Kovats, dem ATB von 2001 bis 2011 gehört hatte, als möglicher Investor ins Spiel gebracht. Am Montag besichtigte er den insolventen Betrieb in der Obersteiermark, vereinbarte über seine Eindrücke allerdings Vetraulichkeit. Nur so viel: „Ich kenne dort jeden Meter. Und ich habe mich natürlich gefreut, dass ich von den Mitarbeitern mit offenen Armen aufgenommen wurde. Sie sind motiviert!“

Hoffnungen in ehemaligen Eigntümer
Viele von ihnen setzen all ihre Hoffnungen in den ehemaligen Eigentümer, denn er würde - im Gegensatz zu den Chinesen - keine Jobs streichen: „Ich werde ein Angebot legen, weil es nicht nur um die 400 Beschäftigten, sondern auch um deren Familien, all die Zulieferer geht. In Summe hängen 1500 Arbeitsplätze in der Region dran.“

Ein Werk mit Potenzial
Er wolle auch keine Maschinen kaufen, „um sie mir in den Garten zu stellen, sondern damit auf ihnen gearbeitet wird. Mich interessiert eine Weiterführung des Unternehmens.“ Denn es sei „sein Werk“, das „Potenzial“ habe, zunächst kostendeckend geführt und dann in die Gewinnzone gebracht werden könne: „Man könnte sogar neue Produkte im Elektromaschinenbau entwickeln. Und darum werde ich bis zum Schluss um ATB kämpfen“, sagt der Industrielle.

Von einem Einstieg des Deutschen Axel Bauer - der zweite Kaufinteressent - hälte Kovats übrigens nichts: „Ich habe mir den angeschaut. Kompetenz konnte ich allerdings keine entdecken.“

Gerald Schwaiger
Gerald Schwaiger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 21°
heiter
11° / 20°
wolkenlos
12° / 20°
heiter
9° / 20°
wolkenlos
11° / 21°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.