03.08.2020 08:00 |

4000 Proben analysiert

Kaum Nachfrage nach Testungen in Salzburger Hotels

Nur wenige Salzburger Hoteliers lassen ihre Mitarbeiter auf Corona testen. Allein das Eugendorfer Labor Novogenia könnte pro Tag bis zu 10.000 Covid-Tests auswerten. Tatsächlich wurden vergangene Woche nur 4000 Proben analysiert. Hoteliers fürchten eine erneute Schließung und ein negatives Image.

„Bei uns in der Gemeinde lassen sich keine 100 Leute in den Betrieben mehr testen“, erzählt Wolfgang Fritzenwallner, Hotelier in Wagrain. Über 400 Tourismusmitarbeiter meldeten sich noch vor wenigen Wochen zum Rachenabstrich an. Als Teil des bundesweiten Pilotprojekts wurden die Angestellten seit 1. Juli auf freiwilliger Basis wöchentlich getestet. Nun ist die Nachfrage deutlich gesunken. Nur 200 Mitarbeiter haben sich für die erste August-Woche angemeldet. „Man merkt in Gesprächen, dass viele Hoteliers Angst vor einer Schließung haben“, berichtet Stefan Passrugger, Chef der Tourismusregion Wagrain-Kleinarl.

Mitarbeitermangel wird zum Problem

Ein weiteres Problem ist der Mitarbeitermangel, wenn ein Covid-Fall in einem Betrieb auftritt. „Bei einem betroffenen Hotel in Kleinarl war es so, dass die Behörde einer Öffnung des Betriebs zustimmte. Durch den Coronafall wurde aber fast das gesamte Küchenpersonal als Kontaktpersonen eingestuft“, so Passrugger. Die Unterkunft ist seither geschlossen. Der Touristiker plädiert dafür, die Chance der kostenlosen Tests zu ergreifen.

Der Bund kommt aber nur für die Coronatests in gewerblichen Beherbergungsbetrieben auf, Private müssen die 85 Euro pro Test selbst stemmen. Bis Ende Oktober laufen die Screenings in den Tourismusregionen in Österreich.

„Wir brauchen eine einheitliche Lösung“

Johann Thurner, Chef im Hotel Kesselgrub in Altenmarkt, hat sich noch nicht für die Tests angemeldet. „Wenn wir uns beteiligen, dann nur unter der Voraussetzung, dass alle Betriebe in der Gemeinde mitmachen. Sonst macht es wenig Sinn.“ Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, sollten die Testungen großflächig durchgeführt werden.

Vergangene Woche wurden in Salzburg 4000 Covid-Proben ausgewertet. „Wir sind weiterhin optimistisch. In dieser Woche erwarten wir 6000 Testungen“, so Leo Bauernberger von Salzburg Land Tourismus.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)