Geruchsbelästigung

Das Zementwerk sorgt in Pinsdorf für dicke Luft

Seit 1908 wird in Pinsdorf Zement hergestellt. Mit der Firma Hatschek hatte die Gemeinde über viele Jahre ein gutes Übereinkommen. Nun herrscht jedoch dicke Luft. Seit der Modernisierung 2019 gibt es sehr viele Klagen über mehr Staub- und Geruchsbelästigung. Auch in den Nachbarorten stinkt’s gewaltig.

„Seit einigen Wochen gibt es auch in Gmunden massive Beschwerden. Wenn die Leute ihre Fenster nicht mehr aufmachen können, muss gehandelt werden. Es gilt, die Rechte der Bürger zu wahren“, blickt auch der Gmundner VP-Stadtchef Stefan Krapf besorgt in die Nachbargemeinde Pinsdorf.

Funstille nach Staub und Gestank
Dort herrscht im wahrsten Sinne dicke Luft. Denn die einst gute Gesprächsbasis zwischen Gemeindepolitik und dem Zementwerk Hatchek ging verloren. Nach einer Welle von Beschwerden über Staub, Erschütterungen und Gestank herrscht nun Funkstille. Auch der aus den umliegenden Gemeinden formierte Bürgerbeirat mit Sprecher Gerhard Plasser an der Spitze hat keinen guten Draht mehr zur Firma.

Anwälte ins Boot geholt
Nun wurde die Anwaltskanzlei List ins Boot geholt. Der Umgangston ist rauer geworden. Bis 14. August müssen unter anderem alle Unterlagen der technischen Überprüfung der Kanzlei zur Verfügung gestellt werden. Auch die Zusage zur Inbetriebnahme einer Nachverbrennungsanlage, die bis zu 20 Millionen Euro kosten könnte, wird gefordert.

Schlichtungsverfahren
Anwältin Fiona List: „Werden die Forderungen nicht erfüllt, wird ein Schlichtungsverfahren mit Schiedsmann eingeleitet. Bringt auch dieses nichts, bleibt und nur noch der Weg zum Zivilgericht.“

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.