31.07.2020 08:03 |

Besonders betroffen

Den Luxus-Hotels fehlen die Asiaten

Asiatische Touristen nächtigen überproportional oft bei ihrem Salzburgbesuch in Luxus-Hotels. Bei den Japanern sind es stolze 80 Prozent. Die Reisebeschränkungen wegen Corona drosseln ihren Anteil fast auf null - und stellen besonders Salzburgs Top-Adressen vor große Probleme.

Laut Magistrat haben im Juni 37 Chinesen und drei Japaner in der Stadt genächtigt. 104 Nächtigungen gab es aus Südostasien. Das wird vor allem für Hotels der Kategorien vier und fünf Sterne zum Problem. Beispiel: 80 Prozent der Japaner nächtigen in einer dieser Kategorien. Zum Vergleich: 57 Prozent der Österreicher wählen die Luxusklasse. Wolfgang Putz vom Hotel Goldener Hirsch: „Wir spüren die Reisebeschränkungen stark. Unser größter Gästeanteil sind Amerikaner gefolgt von Japanern gemischt mit Chinesen.“ Österreicher machen nur eine kleine Gästegruppe aus. Gibt es Kompensationsstrategien? „Nein. Das gibt es derzeit einfach nicht.“ Konkrete Zahlen zum Nächtigungsminus nennt er nicht.

Christoph Laible
Christoph Laible
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol