29.07.2020 18:20 |

Wolfgangsee-Cluster

Mit einer Test-Flut gegen die neue Virus-Welle

33 Praktikanten wurden am Dienstag in den Wolfgangsee-Gemeinden Strobl und St. Gilgen getestet. Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz erwartet die Ergebnisse der Abstriche spätestens am Donnerstag. „Cluster wie in Oberösterreich sind auch ohne weiteres in Salzburg möglich“, schildert die Medizinerin.

Um 14.30 Uhr am Dienstag begannen im Strobler Musikpavillon die freiwilligen Testungen für Tourismus-Praktikanten. „Wir haben erfahren, dass zwischen den Praktikanten in der Wolfgangseeregion sowohl auf oberösterreichischer als auch auf Salzburger Seite enger Kontakt besteht und uns darum zu diesem Schritt entschlossen“, sagt Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz. 33 Praktikanten haben laut dem Tourismusverband Wolfgangsee an den Testungen teilgenommen.

„Aufgrund der kurzfristigen Entscheidungen waren nicht alle greifbar, es hätten also mehr sein können“, sagt Tourismusverbands-Chef Hans Wieser. Juhasz rechnet spätestens morgen mit den Ergebnissen. Dass speziell die oberösterreichische Seite der Region vom Cluster betroffen ist, hat für sie keine speziellen Gründe. „Solche Cluster sind auch bei uns möglich“, warnt die Medizinerin. Damit Fälle möglichst rasch entdeckt werden, werden die Tests in den Tourismusbetrieben im Bundesland weiter hochgefahren. 4000 Abstriche sollen in dieser Woche genommen werden. „Seit dem Cluster in St. Wolfgang haben wir mehr Anfragen. Wir sind schon jetzt das Bundesland, das die meisten Tourismus-Screenings durchführt“, erklärt Leo Bauernberger, Unternehmensleiter von Salzburger Land Tourismus.

Tourismus will pro Woche 10.000 Abstriche
Etwa 10.000 Tests sind das erklärte Ziel. In der nächsten Woche will man zumindest die Hälfte erreichen. Bauernberger begrüßt die Maskenpflicht für Tourismus-Mitarbeiter in Strobl und St. Gilgen: „Das schützt und hilft bei der Sensibilisierung. Das Virus ist noch nicht überstanden.“

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 22. April 2021
Wetter Symbol