13.07.2020 16:31 |

Von Spezialeinheit

Meistgesuchter Kinderschänder der Welt geschnappt

Einer der meistgesuchten Kinderschänder der Welt ist der französischen Polizei ins Netz gegangen: Sie nahm einen 40-Jährigen fest, der Tausenden Pädophilen Fotos und Videos zur Verfügung gestellt haben soll, wie die Staatsanwaltschaft in Bordeaux am Montag mitteilte.

Der Franzose gestand demnach, das Material im sogenannten Darknet, einem verschlüsselten Teil des Internets, hochgeladen zu haben. Er war vor knapp einer Woche bei Bordeaux in Westfrankreich festgenommen worden, wie die Staatsanwaltschaft erst jetzt mitteilte.

Von französischer Spezialeinheit verhaftet
Der Mann gelte als „eines der zehn Hauptziele weltweit“, sagte Staatsanwältin Frederique Porterie. Der 40-Jährige wurde demnach von einer französischen Spezialeinheit gefasst, die zusammen mit der EU-Polizeibehörde Europol Pädophilie bekämpft.

Gegen den Mann wurde ein Verfahren wegen bandenmäßigen Vertriebs von kinderpornografischem Material eröffnet. Zudem wird ihm der sexuelle Missbrauch mindestens eines Kindes oder Jugendlichen in seiner eigenen Verwandtschaft zur Last gelegt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.