12.07.2020 14:26 |

Beobachter begeistert

Wal wagte sich ganz nah an Kroatiens Küste

Seltener Besuch in einer Bucht der kroatischen Insel Zirje unweit der Stadt Sibenik: Am Samstag hat ein Wal eine Runde durch den Hafen gedreht und bei den Einheimischen für staunende Gesichter gesorgt. Es ist die zweite Wal-Sichtung vor der kroatischen Küste binnen weniger Tage ...

Kroatische Medien wie Sibenik.in veröffentlichten ein Video, das den seltenen Besuch in der Bucht zeigt. Das sich wild kräuselnde Wasser im Hafen von Zirje lässt erahnen, was für ein prächtiges Tier da seine Runden dreht.

Um welchen Wal es sich bei dem Tier gehandelt hat, ist nicht geklärt. Die im Video bei Sekunde acht zu sehende Rückenflosse gleicht aber jener eines Schweinswals - ein Verwandter der Delfine, der rund zwei Meter lang wird.

Zuletzt ließen sich immer wieder Wale vor der kroatischen Küste blicken - auch vor der Insel Korcula, wo erst am Freitag dieses Video entstand:

Wal von Zirje war ungewöhnlich nah am Ufer
Während die Wale vor Korcula lieber etwas Distanz zur Küste hielten, wagte sich der vor Zirje gesichtete Wal deutlich näher ans Festland heran - und sorgte für entsprechend viel Staunen bei den Menschen am Ufer.

Es ist durchaus möglich, dass der Rückgang des Tourismus und des Schiffs- und Bootsverkehrs in der Corona-Krise die Tiere näher ans Ufer lockte. So wurden etwa auch am Bosporus zuletzt vermehrt Delfine gesichtet.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.