03.07.2020 13:13 |

Ziel nach Mauerfall

Trabi-Ausstellung auf der Hochalpenstraße

Im Besucherzentrum auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe können die Gäste seit 1. Juli die höchstgelegene Automobil- und Motorradausstellung der Welt sehen! Teil davon ist die neue Sonderausstellung „Trabi-Ansturm am Großglockner - Reisefreiheit pur anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren“.

Als im November 1989 die Mauer fiel und damit die Reisefreiheit kam, machten sich zahlreiche DDR-Bürger in ihren Trabis und Wartburgs entweder auf den Weg ans Meer oder nach Österreich. Das Ziel vieler wagemutiger Zweitakter-Piloten: der Großglockner, der höchste Punkt, der mit dem Auto erreichbar war! Allein im ersten Jahr nach dem Mauerfall gab es 500.000 Nächtigungen aus der DDR.

So erzählt die neue Ausstellung die Geschichten, die sich im Sommer des Jahres 1990 rund um die nicht wirklich bergtauglichen 5000 Trabis auf der Hochalpenstraße zugetragen haben. Auch der ÖAMTC musste zur Hilfe gerufen werden. Mit Patrouillen entlang der Strecke und mit dem „Glockner-Check“ an der mobilen Prüfstelle sollte für die Sicherheit der Trabi-Fahrer gesorgt werden.

Fernsehbeiträge von damals, Zeitungsartikel und Berichte von denen, die live dabei waren, erwecken den legendären Trabi-Sommer zu neuem Leben. Ein Buchtitel lautet: „Mit dem Trabi zum Großglockner“.

Einen besonderen Anlass hatte die Familie Seifert aus Chemnitz für ihre Reise: 1939 hatte der Vater die Hochalpenstraße mit dem Rad bezwungen. Dann hat die Familie das Kunststück mit dem Trabi geschafft. Bei der Motorradausstellung weht ein Hauch von Nostalgie über dem Glockner: Hier kann man typische Modelle aus der DDR-Zeit bestaunen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.