30.06.2020 22:17 |

Schuldzuweisungen

Trubel um Millionen-Defizit an Uni geht weiter

Die Universität Salzburg schreibt dieses Jahr tiefrote Zahlen: Bis zu zehn Millionen Euro ist die Bildungseinrichtung im Minus.

Die Universität Salzburg schreibt dieses Jahr tiefrote Zahlen: Bis zu zehn Millionen Euro ist die Bildungseinrichtung im Minus. Im Jahr 2018/19 ging gar ein Frühwarnbericht ans Ministerium. „Das ist verpflichtend, wenn die Liquidität nicht mehr stimmt“, so Rektor Hendrik Lehnert. Bei seinem Antritt habe er ein Defizit in Millionenhöhe geerbt. „Schuld gebe ich niemandem“, bekräftigt Lehnert. Laut einem internen Rundmail fühlt sich aber Ex-Rektor Heinrich Schmidinger angegriffen. Vehement betont Schmidinger, keine Schulden hinterlassen zu haben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.