30.06.2020 09:41 |

Metnitztal betroffen

Unwetter zerstörte Straßen und überflutete Höfe

Ein kurzes, aber dafür umso stärkeres Gewitter mit heftigen Regenschauern sorgte Sonntag dafür, dass die Metnitz über die Ufer trat. Viele Keller und Höfe wurden überflutet und Straßen zerstört. Am Montag dann verlagerte sich der Unwetter-Hotspot mit Sturmböen auf den Bezirk Villach-Land, wo zahlreiche Bäume umstürzten.

„Es hat zwar eine Unwetterwarnung gegeben - aber niemand hat damit gerechnet, dass es so extrem wird“, berichtet Johannes Ebner, Kommandant-Stellvertreter der FF Metnitz. Er und seine Wehr standen mit den Kameraden aus Grades, Glödnitz sowie St. Salvator am Sonntag stundenlang im Einsatz. Ursprünglich waren sie nur wegen eines überfluteten Kellers in Oberhof alarmiert worden, auf dem Weg dorthin präsentierte sich den Einsatzkräften aber ein düsteres Bild.

„Bei der Anfahrt kam uns der Bach samt Ästen und Geröll auf der Straße entgegen. So viel Wasser in so kurzer Zeit habe ich selber noch nie gesehen. Wir waren echt überrascht.“ So erlebte das auch Hubert Wurzer aus Oberhof, dessen Keller unter Wasser stand. Durch das Unwetter wurden aber nicht nur Höfe überflutet: Die Metnitztal Straße wurde unterspült und ist in Oberhof derzeit nur einspurig befahrbar. Die Wasserversorgung in Mödring ist zerstört und rund 20 Prozent des ländlichen Wegenetzes im Vellachgraben wurden schwer beschädigt.

Die beispiellose Hilfe der Wehren und unter Nachbarn lobt Bürgermeister Anton Engl-Wurzer: „Unsere Nachbarschaftshilfe funktioniert wunderbar! Für einen großen Ausbau von Hochwassersicherheit fehlen der Gemeinde aber letztendlich die Mittel.“ Ähnliche Szenen spielten sich Montag auch in Villach und Umgebung ab, wo heftige Gewitter Bäume entwurzelten. Kärntenweit mussten die Feuerwehren 25-mal ausrücken.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.