24.06.2020 21:15 |

Auf Alm in Trofaiach

Wolf soll 300-Kilo-Kalbin gerissen haben

Aufregung herrscht in der Obersteiermark: In der Nacht auf Dienstag soll ein Wolf eine 300-Kilo-Kalbin auf einer Alm in der Gemeinde Trofaiach gerissen haben.

Laut Almwirtschaftsverein sind in der Steiermark bis Mitte Juni trotz der erst so kurzen Auftriebszeit schon 13 Schafe und ein Kalb Opfer von Wölfen geworden.

Um „für eine Lösung im Sinne der Bauern“ zu sorgen, haben der Mauterner Bürgermeister und Landwirt Andreas Kühberger und der Almwirtschaftsverein jetzt eine Petition vorbereitet. Darin wird unter anderem die Senkung des Schutzstatus sowie die „Entnahme von Problemwölfen, wie diesem im Bezirk Leoben“ gefordert.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
0° / 2°
starker Schneefall
-1° / 2°
Schneeregen
-0° / 2°
Schneeregen
0° / 3°
Schneeregen
-1° / -0°
starker Schneefall
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)