22.06.2020 18:32 |

Buwog-Prozess

Plech laut Gutachten wieder verhandlungsfähig

Zweieinhalb Jahre lang war er dem Buwog-Prozess im Großen Schwurgerichtssaal im Wiener Straflandesgericht fern geblieben. Nun könnte Immobilienmakler Ernst Plech aber bald wieder auf der Anklagebank Platz nehmen. Denn das Gutachten eines Wiener Internisten und Kardiologen hat dem 75-Jährigen eine Verhandlungsfähigkeit attestiert.

In dem seit Dezember 2017 laufenden Prozess war Plech nur zu Beginn anwesend. Im Mai 2018 wurde er von einem vom Gericht bestellten Sachverständigen als vernehmungs- und verhandlungsunfähig eingestuft. Seitdem ist der Angeklagte nicht mehr bei der Verhandlung dabei.

Der FPÖ-nahe Immobilienmakler Plech war von Grasser im Jahr 2000 zum Aufsichtsratspräsidenten der damals staatlichen Buwog ernannt worden. Im Prozess wird Plech von der Anklage vorgeworfen, er habe die Privatisierung der Bundeswohnungen beeinflusst und an der Millionenprovision des siegreichen Bieters Immofinanz für Peter Hochegger und Walter Meischberger mitkassiert.

Plech weist alle Vorwürfe zurück, es gilt die Unschuldsvermutung. Nun hat er 14 Tage Zeit, um auf das Gutachten zu reagieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)