19.06.2020 11:23 |

Uni-Klinik in Graz

Operation rettet der kleinen Judith das Leben

Nur einen Tag war die kleine Judith alt, da musste sie bereits an der Lunge operiert werden. Der Eingriff im Uni-Klinikum in Graz stellt auch eine medizinische Sonderleistung dar: Noch nie zuvor wurde in Österreich eine solche Operation an einem so kleinen Baby durchgeführt. 

Dass Judith unter einer Fehlbildung der Lunge litt, wussten Eltern und Ärzte schon, bevor sie am 15. April 2020 auf die Welt kam. „Der geplante Kaiserschnitt verlief komplikationslos“, erzählt Judiths Mama Stefanie, „danach ging es Judith aber zunehmend schlechter.“ Durch eine Lungeninsuffizienz wurde eine künstliche Beatmung notwendig und eine sofortige Operation war unumgänglich - gewöhnlich wird diese erst gegen Ende des ersten Lebensjahres durchgeführt.

Viel Fingerspitzengefühl für die Operation
Einen Tag nach der Geburt, entschied Univ.-Prof. Dr. Holger Till, Vorstand der Grazer Uni-Klinik für Kinder- und Jugendchirurgie, mit seinem Team den linken unteren Lungenlappen samt den multiplen Zysten zu entfernen. Der zweistündige Eingriff erforderte, da Judith erst einen Tag alt und ein sehr zartes Baby war, viel Fingerspitzengefühl und war im wahrsten Sinne des Wortes Millimeterarbeit. Die Operation verlief sehr gut, trotzdem musste Judith nach der überstandenen Operation noch einige Wochen intensiv betreut werden.

Familie freut sich über Heimkehr
Ihr verbleibender Lungenflügel hat dank der Operation nun ausreichend Platz. Er wird bis zum vierten Lebensjahr seine normale Größe erreichen und die Atemfunktion vollständig übernehmen. Sieben Wochen nach ihrer Geburt, durfte Judith das Krankenhaus unlängst verlassen. Die ganze Familie, allen voran Judiths größerer Bruder, freut sich jetzt auf die Zeiten zu viert. „Wir sind wirklich sehr froh“, sagt Judiths Mama Stefanie rückblickend, „dass unter diesen durch Corona so schwierigen Rahmenbedingungen alles so gut funktioniert hat.“

Das kann auch Till nur bestätigen: „Unser Gesundheitssystem erbringt auch in Covid-Zeiten wirkliche Höchstleistungen. Neben dem Einsatz für die Covid-Patienten, funktioniert auch die spitzen-medizinische Versorgung, wie diese Operation zeigt, bestens.“

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
13° / 25°
heiter
13° / 24°
wolkig
13° / 25°
heiter
14° / 23°
stark bewölkt
11° / 21°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.