17.06.2020 10:34 |

Wolf im Großarltal

Schafriss: „Problem-Tier“ darf abgeschossen werden

Im Vorjahr soll ein Wolf im Salzburger Großarltal 24 Schafe gerissen haben. Aus einem Bescheid der Bezirkshauptmannschaft St. Johann geht hervor, dass der Wolf nun abgeschossen werden darf. 

Vor einem Jahr hat die Agrargeminschaft Tofernalm in Großarl den Antrag auf die Entnahme des Wolfes gestellt. Der Wolf soll im Juni und Juli des vergangenen Jahres insgesamt 24 Schafe umgebracht haben. Zusätzlich gab es auch noch vier verletzte und elf vermisste Schafe.

„Mit dieser Entscheidung betreten wir Neuland“
Die Bezirkshauptmannschaft St. Johann hat nach einem umfangreichen Verfahren den Abschuss freigegeben. „Es war ein sehr komplexes Verfahren und mit dieser Entscheidung betreten wir Neuland in der Europäischen Union. Der Bescheiderlassung ging ein umfangreiches Ermittlungsverfahren voraus, mit Professor Dr. Klaus Hackländer konnte ein ausgewiesener Experte für Wildbiologie gewonnen werden“, erklärt der Bezirkshauptmann Harald Wimmer.

Noch müssen sich die Jäger des Wolfes gedulden, denn in den nächsten vier Wochen kann gegen den Bescheid der Bezirkshauptmannschaft Einspruch erhoben werden. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 14. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.