17.06.2020 06:08 |

Experten warnen

Corona-Urlaub: Wer krank wird, kann Geld verlieren

Die Grenzen sind offen, dem Reisespaß steht nichts mehr im Weg. Oder? Arbeitsrechtler warnen: Wer krank wird, kann Geld verlieren.

Ein paar Laster und starke Arme - und ruck, zuck waren Österreichs Grenzübergänge am Montag nach drei Monaten wieder offen. Ab sofort darf wieder nach Lust und Laune gereist werden. Aber Vorsicht: Ein unüberlegter Urlaub kann teuer werden, warnen jetzt Arbeitsrechtsexperten. Denn das Außenministerium hat zwar die Reisewarnung in die meisten Staaten Europas aufgehoben, allerdings gilt weiterhin ein erhöhtes Sicherheitsrisiko (Stufe 4).

Wer trotzdem in eines der Länder fährt und sich dort mit Covid-19 ansteckt oder nach der Rückkehr in Quarantäne muss, kann um den Lohn umfallen. Denn ist ein Arbeitsausfall selbst verschuldet, muss der Arbeitgeber in der Zeit kein Entgelt bezahlen.

Reisewarnungen für 21 Staaten
Für 21 Staaten bleiben die Reisewarnungen aufrecht. In Europa sind das unter anderem Großbritannien und die italienische Provinz Lombardei. Außerhalb Europas warnt das Außenministerium vor Reisen nach Brasilien, Ecuador, Indien, Indonesien, Mexiko, Nigeria, Pakistan, Peru, Philippinen, Senegal, Südafrika, in den Iran und die USA.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 13. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.