13.06.2020 19:57 |

Mit FC Barnsley

Sollbauer vor Restart: „Das ist erschreckend!“

Neun Spiele in 32 Tagen, nur 16 Tage Vorbereitung, viele positive Corona-Tests - aber Englands 2. Liga startet ab 20. Juni wieder durch! Michael Sollbauer sieht den Restart kritisch. Auch Mitarbeiter seines Klubs sind positiv getestet worden.

Seit 4. Juni erst steht Michi Sollbauer mit Schlusslicht Barnsley im Teamtraining. Schon am 20. Juni nimmt die „Championship“ aber wieder Fahrt auf – die Queens Park Rangers warten! „Eine so kurze, richtige Vorbereitungszeit ist riskant – ich befürchte, dass es viele Verletzte geben wird“, seufzt Sollbauer.

Zumal ganze neun Spiel in 32 Tagen warten! „Ich sehe das sehr kritisch. Viele Teams äußerten auch öffentlich ihren Unmut darüber“, berichtet der Klagenfurter. Darunter auch Barnsley.

Dem nicht genug: In jeder Covid-19-Testrunde der 2. Liga gab es neue Infizierte - in der letzten waren es sechs, davor gar einmal acht, einmal zehn! „Stoke-Trainer Michael O’Neill ist dabei der prominenteste Fall, auch zwei Mitarbeiter von Barnsley hat es getroffen - trotz strenger Maßnahmen. Das ist erschreckend, da geht man mit einem mulmigen Gefühl auf den Platz“, so der 30-Jährige. In England sind die Corona-Zahlen zwar rückläufig, dennoch sind immer noch 50 bis 250 Tote pro Tag zu beklagen.

Für „Sole“ geht’s sportlich jedenfalls um alles – Barnsley ist sieben Punkte vom rettenden Ufer entfernt: „Das wird körperlich eine enorme Herausforderung!“

Claudio Trevisan
Claudio Trevisan
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 15. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.