11.06.2020 13:30 |

Keine Unterstützung

Reptilienzoo Nockalm fehlen heuer die Touristen

Mit großen Problemen hat heuer der Betreiber des Reptilienzoos Nockalm in Patergassen zu kämpfen. Da ihm die Touristen als Haupteinnahmequelle fehlen, wird die Saison in einem finanziellen Fiasko enden. Peter Zürcher steht mit seinen 300 Reptilien allein da. Er sieht für die weitere Zukunft schwarz.

Der Reptilienzoo Nockalm finanziert sich hauptsächlich durch die zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland, die zu Hunderten jedes Jahr die größte Giftschlangen-Ausstellung in Europa besuchen. Wegen Corona bleibt der Besucherandrang aus. Außerdem kann Betreiber Peter Zürcher nur maximal zwölf Gäste in die Räumlichkeiten lassen. „Ich muss ja für jede Person 20 Quadratmeter Platz lassen.“ Damit sich die Kärnten Card rechnet, bräuchte der Reptilienexperte aber täglich 300 bis 400 Besucher. Vor allem Italiener, Deutsche und Holländer schätzen den Zoo. Der schleppende Verkauf von Schlangen oder von Gift an Labore macht das Kraut momentan nicht fett.

Die angekündigten Hilfsmaßnahmen der Regierung sind für Zürcher nur ein Tropfen auf den heißen Stein. „Mein Betrieb wird davon wohl keinen einzigen Cent sehen“, bedauert der ehemalige Architekt, der vor 25 Jahren seinen Traum mit dem Zoo verwirklicht hat.

Gefahr ist groß
Weil er wegen der vielen Probleme den Kopf nicht frei kriege, leide auch die Konzentration, erzählt der Reptilienexperte: „Ich muss bei den Giftschlangen höllisch aufpassen! Schon ein kleiner Fehlgriff könnte tödlich sein.“

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)