10.06.2020 12:49 |

Stammzellen aus Bauch

Patricia Blanco: Endlich ist Pfusch-Busen gerettet

Stammzellen aus ihrer Bauchwand haben den Busen von Patricia Blanco gerettet. Der Reality-TV-Star hatte nach einer verpfuschten Busen-OP plötzlich Löcher statt Brustwarzen, weil das Gewebe abgestorben war. Mehrere Not-Operationen musste sie durchleiden. Der Albtraum ist für sie jetzt aber endlich zu Ende.

Der Düsseldorfer Schönheitschirurg Prof. Dr. Dr. Norbert Pallua konnte der Tochter von Roberto Blanco helfen, berichtet die deutsche „Bild“-Zeitung.

Stammzellen aus der Bauchwand
„Mit einer speziell von mir entwickelten Methode zur Anreicherung körpereigener Stammzellen sorgen wir für die innere Heilung - der durch zahlreiche Eingriffe entstandenen extremen Vernarbungen - von Patricias Brüsten. Dafür wurden Stammzellen aus ihrer Bauchwand verwendet, die gewonnen wurden, indem man ihr körpereigenes Fett entnahm, es aufbereitete und im Anschluss dann je 50 ml in die vernarbten Brüste transplantierte“, erzählte er der „Bild“.

Die 49-jährige Blanco, die unter anderem beim „Dschungelcamp“ mitmachte, träumte 2017 nach einer großen Gewichtsabnahme, bei der sie unglaubliche 55 Kilo abgespeckt hatte, von einem strafferen Busen und ließ sich Implantate einsetzen. Mit dramatischen Folgen: Nach der Operation starben ihre Brustwarzen ab. Sie hätte damals sterben können, sagte sie der „Bild“. „Das tote, eitrige, schwarz verfärbte Gewebe musste operativ entfernt werden. Ich hatte unerträgliche Schmerzen, war am Boden zerstört.“

„Fühle mich wieder als Frau“
Mehrere Not-Eingriffe folgten, bei denen die Brustwarzen rekonstruiert werden konnten. Blanco ist darüber sehr glücklich und erklärte: „Endlich fühle ich mich wieder als Frau. Wenn man keine Brustwarzen mehr hat, ist das vergleichbar mit der Kastration beim Mann!“ Beigestanden habe ihrihre große Liebe Andreas Ellermann.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 07. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.