29.05.2020 13:04 |

Corona-Krise

4,5 Millionen weniger Nächtigungen in Tirol

Die coronabedingte Sperre der Tourismusbetriebe ab Mitte März hat die Zahl der Nächtigungen in der Wintersaison 2019/20 (November bis April) in Österreich um 18,1 Prozent auf 59,72 Millionen abstürzen lassen. Auch in Tirol ist der Rückgang enorm, wie aktuelle Daten der Statistik Austria zeigen.

Im Vergleich zur Wintersaison 2018/19 gab es diese Saison österreichweit um 13,2 Millionen Nächtigungen weniger. Am stärksten davon betroffen ist - betrachtet man die absoluten Zahlen - im Bundesländervergleich Tirol. Hier gab es einen Einbruch von 4,5 Millionen Nächtigungen. Prozentuell betrachtet ist das Burgenland negativer Spitzenreiter. Dort sanken die Zahlen um 29,7 Prozent.

Tirol liegt hier mit einem Minus von 16,5 Prozent auf Platz sieben. Österreichweit liegt der Rückgang bei 18,1 Prozent. Nur rund die Hälfte der Hotelbetriebe dürfte am Freitag wieder aufsperren. Zumindest erwarten das die Experten von der Wirtschaftskammer Österreich.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Juli 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
14° / 30°
heiter
12° / 29°
heiter
12° / 27°
heiter
12° / 30°
heiter
12° / 30°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.