26.05.2020 14:02 |

„Viele fuhren vorbei“

Storch von Auto angefahren - Polizisten als Retter

Um ihr Leben wird gekämpft: Am Montag wurde auf der weststeirischen Bundesstraße 67 eine Storchendame angefahren. Schwer verletzt blieb sie mitten auf der Straße liegen, viele Autofahrer ließ das aber kalt: Sie fuhren einfach vorbei. Schließlich rückten Polizisten aus Lannach aus und brachten das Tier in die Storchenstation Tillmitsch.

In einem Graben auf der B67 zwischen Lannach und Stainz, wo Autos in der Regel sehr schnell unterwegs sind, wurde der weibliche Storch angefahren. „Bereits vor sieben oder acht Jahren hat es dort einen ählichen Unfall gegeben“, erzählt Helmut Rosenthaler, der Leiter der Storchenstation in Tillmitsch.

Das Tier erlitt schwere innere Verletzungen und eine Gehirnerschütterung. „Viele Autofahrer sind einfach vorbeigefahren“, ärgert sich Rosenthaler. Jemand alarmierte aber die Polizei Lannach - und die bewies viel Herz: Abteilungsinspektor Josef Käfer und Gruppeninspektor Walter Maderer packten das Tier in ihr Auto und fuhren nach Tillmitsch. Dort wird nun um das Leben des Storchs gekämpft, „der Zustand ist aber ganz schlecht“, dämpft Rosenthaler Hoffnungen.

Warten hilflose Junge?
Was ebenso Sorgen bereitet: In einem Nest könnten nun hilflose Junge vergeblich auf ihre Mutter warten. „Wir sind gerade am Recherchieren. Eventuell handelt es sich um einen Storch aus Groß St. Florian“, so Rosenthaler. In St. Stefan ob Stainz und St. Josef gibt es auch jeweils einen Horst, dort wird aber kein Storch vermisst.

Jakob Traby
Jakob Traby
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Juli 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
16° / 29°
einzelne Regenschauer
15° / 29°
einzelne Regenschauer
16° / 28°
einzelne Regenschauer
17° / 29°
wolkig
14° / 25°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.