10.05.2020 12:00 |

Wegen der Virus-Krise

Wenige wollen derzeit ihr eigener Chef werden

Seine lang gehegten Ideen verwirklichen und dabei künftig der eigene Chef sein: Dieses Ziel verfolgen in der Virus-Krise nur wenige – einige probieren es trotzdem. „Man muss kreativ sein“, meint etwa Fabian Gruber.

„Schwierig ist es“ – keine Firmenfeiern, keine großen Vernissagen. Niemand, der bei Jungunternehmer Fabian Gruber derzeit ein Catering bucht. „Ich biete nun Frühstück in Picknick-Körben an, beginnend bei 65 Euro. Sechs sind für den Muttertag gebucht“, freut sich Gruber, den kurz nach der Gründung Anfang März die Virus-Krise überraschte.

Ähnlich geht es auch Christian Netzker in St. Michael im Lungau: Er meldete sein Vermessungsfirma am 8. April an: „Es gibt einfachere Zeiten, aber die Nachfrage steigt stetig“, so der gebürtige Deutsche, der per Leica-Laser 3D-Darstellungen von Holzbauten erstellt.

Mit ihren Unternehmensgründungen während der Corona-Krise sind die beiden unter wenigen Mutigen: Alleine im April gingen die Unternehmensgründungen im Vergleich zum Vorjahr um rund 40 Prozent zurück.

Viele Gründer wollen vorerst noch abwarten
Der noch 2019 verzeichnete Rekord von 2161 Gründungen rückt durch Covid-19 in Salzburg in weite Ferne: „Es wird heuer bestimmt ein Minus werden. Derzeit warten viele potenzielle Gründer wegen der aktuellen Lage und damit verbundenen Unsicherheiten“, sagt Peter Kober vom Gründerservice der „Krone“.

Gründungswelle wird im Herbst 2020 erwartet
Die momentane Gründungsflaute soll aber nur bis in den Sommer dauern. Ab dem Herbst könnte Salzburg eine Gründungswelle erfassen – gleichzeitig mit der von Kreditschützern erwarteten Insolvenzwelle. „Viele spekulieren damit, dass durch die Krise das eine oder andere Geschäftslokal leer wird und sich günstige Möglichkeiten ergeben“, sagt Kober. Seit den Lockerungen der Maßnahmen gebe es vermehrt Anfragen von Interessierten aus Handwerk, Hotellerie und Digitalem.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 29. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.