04.05.2020 10:42 |

Geldanlage

Fünf sichere Strategien für Kleinanleger

Wer nach einer attraktiven Geldanlage sucht, hat gleich mehrere Möglichkeiten. Immer mehr Kleinanleger in Deutschland sind auf der Suche nach sicheren Geldanlagen mit hohen Renditeaussichten. Die Wahl zur Geldanlage zwischen Aktien, Gold, Tagesgeld, Festgeldkonten und Immobilienanlagen haben alle unterschiedliche Vor- und Nachteile und ein anderes Risikopotenzial. So gilt ist eine sorgfältige Planung und Vorbereitung das A und O, um für ein risikoarmes Investment zu sorgen. 

Verbraucher in Deutschland legen durchschnittlich mehr als zehn Prozent ihres Einkommens pro Kalenderjahr zur Seite und sparen sich ein Vermögen an. So stellt sich früher oder später die Frage wo man sein erspartes Geld am besten anlegen sollte. Neben altbewährten Sparbüchern sind heutzutage auch immer mehr etwas risikoreichere Investitionen im Trend. Die Geldanlage in Fonds, Gold oder Sachwerte kann Anlegern eine hohe Rendite bescheren.

Doch gibt es keine Pauschalantwort für die beste Geldanlage. Jeder Verbraucher hat ganz unterschiedliche Voraussetzungen und finanzielle Rahmenbedingungen, die eine Geldinvestition ganz individuell gestalten lässt. So gilt es vorab einen genau Plan zu entwerfen, um sein Vermögen möglichst sicher und gewinnbringend anzulegen. Demnach sollten einige wichtige Dinge entschieden werden, ehe man alles auf eine Karte setzt. Möchte mit einer Geldanlage höchstmögliche Sicherheit? Eine hohe Rendite? Oder eine schnelle Liquidität? So kann die Entscheidung für eine Geldanlage oftmals einige Zeit beanspruchen. Um sich bei der Qual der Wahl für attraktive Geldanlage einfacher zu entscheiden, haben wir Ihnen im Folgenden einen Ratgeber zusammengestellt. So erhalten Sie hier fünf Strategien zur Geldanlage für Kleinanleger.

Geldanlage-Strategie #1: Wertpapier und Aktien
Die Geldanlage in Aktien und Wertpapier ist zugegebenermaßen nichts für Anfänger und ist eher fortgeschrittenen Anlegern vorbehalten. Beim Kauf von Aktien erwerben Anleger auch einen Anteil an einem Unternehmen. Wenn das Unternehmen im Wert steigt, steigt gleichzeitig auch der Wert von Aktienanlagen. Dazu erhalten Aktionäre zum Jahresende immer auch eine Prämie, die sich Dividende nennt. Der Handel mit Aktien ist nicht nur einem großem Fachwissen vorbehalten, sondern auch das nötige Fingerspitzengefühl. Wer noch keine Erfahrungen auf dem Aktienmarkt sammeln konnte, sollte sich nicht scheuen Hilfe anzunehmen. So können die Experten von shortselling.com genau der richtige Ansprechpartner sein, um eine sinnvolle Strategie für den Wertpapierhandel aufzustellen. Durch den großen Erfahrungsschatz der Broker gelingt es das Risiko bei der Geldanlage in Aktien deutlich zu minimieren. Dabei gelingt es vor allem durch langfristige Geldanlagen hohe Renditen zu erzielen.

Geldanlage-Strategie #2: Sparbuch und Festgeldkonto
Als echter Klassiker der Geldanlage gilt das Sparbuch. Schon seit Beginn der 19. Jahrhunderts legen Verbraucher in Deutschland Geld auf einem Sparbuch an. Mehr als die Hälfte aller Menschen in Deutschland besitzt noch ein Sparbuch, obwohl die Renditeaussichten auf einem Sparbuch relativ gering ausfallen. Der Zinsertrag liegt bei vielen Banken nur noch bei unter 0,1 Prozent. Die Geldanlage auf einem Sparbuch ist nicht mehr zu empfehlen, da die Inflationsrate den Zinsertrag auf einem Sparbuch oftmals übertrifft und eine Geldanlage somit so gar noch an Wert verliert. Anders sieht es bei einem Festgeldkonto aus. Hier entscheiden sich Anleger dafür ihr Vermögen für eine bestimmte Laufzeit anzulegen. In diesem Zeitraum kommen Anleger jedoch nicht an ihr Geld. Dafür ist die Verzinsung deutlich höher als auf einem Sparbuch und bringt einen Zinsertrag von circa 0,7 bis 1,9 Prozent.

Geldanlage-Strategie #3: Immobilien als Renditeobjekt
Auch der Kauf einer Wohnimmobilie kann sich als lukrative Geldanlage herausstellen. Diese Anlageform bringt Investoren eine maximale Sicherheit, da sich der Wert von Wohnimmobilien kaum nach unten bewegt. Ganz im Gegenteil: Vor allem in großen Ballungsgebieten steigen die Preise auf dem Immobilienmarkt immer weiter. So kann sich ein Investment in eine Immobilie in ein paar Jahren deutlich auszahlen. Allerdings benötigt es für eine Geldanlage in eine Immobilie meistens auch ein großes Eigenkapital. Wer darüber nachdenkt in eine Immobilie zu investieren, sollte besonders auf die Lage achten. So kann sich der Kauf einer Immobilie in wenigen Jahren als echtes Betongold herausstellen, da die Nachfrage in der Region gewachsen ist.

Geldanlage-Strategie #4: Sachwerte kaufen
Auch die Investition in Sachwerte kann auf lange Sicht einen sehr hohen Gewinn einbringen. Unter Sachwerten versteht man alle Wirtschaftsgüter, die einen bestimmten Marktwert haben und über eine Nachfrage verfügen. Sowohl Kunst, Autos, Wein als auch Antiquitäten können als Geldanlage dienen. Ein Kunstwerk eines noch unbekannten Künstlers kann innerhalb von 20 Jahren einen deutlichen Mehrwert einbringen. Für die Investition in Sachwerte benötigt es hohe Fachkenntnisse, um einen Gewinn zu erzielen. Nur, wer sich auf dem Markt für Kunst, Autos und Co. auskennt, sollte in verschiedene Sachwerte investieren.

Geldanlage-Strategie #5: Kryptowährungen weiter im Trend!
Unter Kryptowährungen versteht man virtuelle Währungen aus dem Internet. Dabei sind vor allem Bitcoins als Kryptowährung in aller Munde. Der Kurswert der Bitcoins ist in wenigen Monaten um mehr als 100 Prozent gestiegen, so dass Anleger hier innerhalb eines kurzen Zeitraums hohe Gewinne erzielen konnten. Wer sich für die Investition in Bitcoins interessiert, sollte allerdings auch starke Nerven mitbringen, da die Kurse hier sehr stark schwanken können.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 04. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.